Ers-sulzbach

Halteverbotsschilder in München und ganz Bayern

Wozu sind die Halteverbotsschilder gut? Sie sorgen natürlich dafür, dass dort nicht geparkt wird, wo es z.B. gefährlich oder unerwünscht wird. Das Halteverbot kann aber auch nur für eine gewisse, kurze Zeit ausgesprochen werden. Dies gilt für verschiedene Straßenveranstaltungen, Baustellen sowie Umzüge.

Genau, Umzüge… Haben Sie es schon einmal erlebt: Sie und Ihre Helfer müssen schwere Möbel und Kartons tragen, aber überall stehen Autos, die den Weg von der Ausgangstür bis zum Umzugswagen deutlich verlängern. Muss das wirklich sein? Man kann den Autobesitzern ja nichts vorwerfen – woher sollten sie wissen, dass gerade an diesem Tag ein Umzug stattfindet? Eine Lösung gibt es – ein temporäres Halteverbot. In München und anderen Großstädten gehören solche kurzzeitige Halteverbote inzwischen zum Alltag.

 

Wie funktioniert das?

Natürlich geht es nicht, sich einfach die Schilder zu holen, das Datum aufzuschreiben und die Halteverbotszone selbst mit Schildern zu markieren. Dies muss alles durch die entsprechende Behörde genehmigt werden – und dafür braucht man zuerst einen Antrag. Den Antrag können Sie selbst stellen, wobei Sie immer an eins denken müssen – nicht zu spät kommen. Zwei Wochen Vorlaufzeit sind ein vernünftiges Minimum. Sie können mit der Antragstellung auch uns beauftragen – wir tun es für Sie und ab der Beauftragung interessiert das Thema des Halteverbots Sie nicht mehr, weil wir uns um alles kümmern.

Wer besorgt die Halteverbotsschilder? In München gibt es viele Firmen, die das machen können, doch wenn Sie schon mit uns unterwegs sind, brauchen Sie keine zu suchen. Wir haben nämlich eigene Schilder, die wir sehr gerne für Sie einsetzen. Alles wird rechtzeitig da sein, damit Sie sich vorbereiten können und die Besitzer der geparkten Autos für diesen einen Tag einen anderen Parkplatz finden. So kann das Halteverbot auch richtig umgesetzt werden – die Besitzer der Autos, die immer noch da stehen würden, müssen mit Strafen rechnen.

 

Und was passiert danach?

Wer kümmert sich danach um die Halteverbotsschilder? In München muss man sie relativ schnell aufräumen – am besten sobald sie nicht mehr notwendig sind. Sie müssen sich aber keine Sorgen machen – diesen Schritt übernehmen wir gerne für Sie. So können Sie das Thema des Halteverbots ganz entspannt angehen – wir kümmern uns um alles, Ihnen bleibt es nur übrig, sich zu entspannen und die Profis bei der Arbeit zuzuschauen. Und wenn Sie noch weitere Leistungen von uns gebucht haben, können Sie sicher sein, dass der Effekt Sie begeistern wird!

About the Author