Ers-Sulzbach.de
Image default
Finanziell

Betriebswirtschaft Weiterbildung: Wie die Betriebswirtschaftlichen Grundlagen deine Karriere fördern

Wie die Betriebswirtschaftlichen Grundlagen deine Karriere fördern kann

Wenn du für (fast) alle Bereiche des Berufsalltags gerüstet sein willst, ist ein Weiterbildungskurs in betriebswirtschaftlichen Grundlagen die richtige Wahl. Betriebswirtschaftslehre ist seit Jahren der beliebteste Studiengang in Deutschland. Das Statistische Bundesamt zählte mehr als 820.000 Studierende im Bereich der Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Das sind fast 300.000 mehr als in den Ingenieurwissenschaften, die in der Rangliste den zweiten Platz belegen.

Was waren nochmal die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre?

In der Betriebswirtschaftslehre liegt der Schwerpunkt auf der Planung, Realisierung und Weiterentwicklung von Unternehmensstrukturen. Wenn du mathematisches Fachwissen und Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen mitbringst, hast du gute Chancen, dich in der Betriebswirtschaftslehre absolut wohl zu fühlen. Mit betriebswirtschaftlichem Know-how musst du nicht unbedingt den Weg in die freie Wirtschaft einschlagen – das Wissen kann dir viele Türen öffnen. ( Betriebswirtschaft Weiterbildung)

Ein bewährtes Studiengebiet mit modernen Einsatzmöglichkeiten

Praktika während des Studiums bieten die Möglichkeit, vor dem Abschluss wichtige Berufserfahrung zu sammeln. Wenn es die Zeit erlaubt, können die Studierenden ihr Studium in einer Regelstudienzeit mit einem Arbeitspensum von etwa 40 Stunden pro Woche abschließen. Flexible Teilzeitstudienmodelle ermöglichen es den Studierenden, weiterhin regelmäßig zu arbeiten und die Dauer ihres Studiums individuell zu verlängern. Der Bachelor bietet die Grundlagen in Wirtschaft und Management.

In sechs Semestern werden die Studierenden über Online-Lernplattformen mit allen relevanten Inhalten vertraut gemacht. Nach dem Bachelor-Abschluss können sich die Studierenden in einer Vielzahl von Branchen nach Jobs umsehen. Logistik und Projektmanagement, nachhaltige Wirtschaftsentwicklung und Personalwesen sind nur einige der Bausteine dieses vielseitigen Studiengangs.

Spezialisierung macht Hoffnung für die Arbeitswelt der Zukunft

Bei einer so großen Zahl von Studierenden ist es oft wichtig, sich von der Masse abzuheben. Wenn du dich in der freien Wirtschaft positionieren willst, tust du gut daran, dir geeignete Alleinstellungsmerkmale anzueignen. Fremdsprachenkenntnisse, einschlägige Auslandserfahrungen und verschiedene Praktika können dir viele Türen öffnen. Eine Spezialisierung während des Studiums ist für viele Studierende eine gute Möglichkeit, sich für bestimmte Bereiche zu qualifizieren.

Die wichtigsten grundlegenden Konzepte des Selbstlernkurses

Für diejenigen, die sich vor allem Basiswissen aneignen wollen, sind kürzere Weiterbildungs- und Selbstlernkurse ideal. Bei oncampus gibt es Kurse zur beruflichen Weiterentwicklung in verschiedenen Bereichen – auch in Betriebswirtschaft. In sechs Monaten werden den Kursteilnehmern die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Inhalte vermittelt – und zwar zu 95 % online. Die Teilnehmer/innen erhalten einen Überblick über betriebswirtschaftliche Methoden und Instrumente zur Führung eines Unternehmens. Inhalte wie Unternehmensstrategien, Marketing und wettbewerbsrelevante Prozesse bilden die Grundlage für ein umfassendes Verständnis der betrieblichen Abläufe und Entscheidungsprozesse.

Die Fachhochschule Lübeck bietet ein breites Spektrum an betriebswirtschaftlichen Lehrgängen an, das vom Selbststudium bis zur betreuten Weiterbildung reicht. Die Kursteilnehmer/innen zahlen für ein halbes Jahr 250 € an Kursgebühren und erhalten für nur 50 € sechs Monate lang Zugang zu allen Kursmaterialien. Die Lernzeiten können frei vereinbart werden, und das Kursmaterial ist auf Online-Lernplattformen verfügbar. Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses erhalten die Absolventen ein Hochschulzertifikat von oncampus Lübeck.

Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sind für deine Karriere von großem Vorteil

Einige von euch haben sich vielleicht gefragt, warum die Floristin aus der Einleitung davon profitieren könnte, etwas über Betriebswirtschaft zu lernen. Passen Betriebswirtschaft und Blumen wirklich zusammen? Auf jeden Fall! Denn ein Florist muss natürlich über das entsprechende Fachwissen zu allen Herausforderungen der Floristik verfügen. Er muss sich aber auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse aneignen, wenn er den elterlichen Betrieb erfolgreich weiterführen oder möglicherweise vergrößern will.

Wie können Produktion und Beschaffung effektiver geplant und verwaltet werden? Wo werden die Blumen gekauft? Und wie kann der Qualitätsstandard für die Kunden aufrechterhalten werden? Egal wie losgelöst eine Branche von der Betriebswirtschaftslehre auf den ersten Blick erscheinen mag, betriebswirtschaftliche Grund- oder Fachkenntnisse sind bei unternehmerischen Entscheidungen einfach notwendig.

Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre: Ein Streifzug durch die Betriebswirtschaftslehre. Bist du dir sicher, dass ein Studium der Betriebswirtschaftslehre dich beruflich weiterbringt? Ein Schnupperkurs kann dir bei der Entscheidung helfen, wenn du dir nicht sicher bist, ob du dich für einen Selbstlernkurs oder ein langwieriges Studium einschreiben willst.

Related Posts

Weihnachtskredit: Kleinkredit zu Weihnachten

Kredit von Privat – Eine gute Alternative zum Bankkredit?